MyNutritionBuddy UG (haftungsbeschränkt)

©2019 by MyNutritionBuddy UG (haftungsbeschränkt)

 
  • Esther Zerback

Proteine

Aktualisiert: 28. Okt 2019


Hülsenfrüchte sind in Kombination mit Geteide und Getreideprodukten optimale Proteinquellen

Als Proteine oder Eiweiße werden komplexe Moleküle bezeichnet, die aus Aminosäureketten bestehen und dreidimensional gefaltet sind. Es gibt Aminosäuren, die der Körper selbst bilden kann, andere aber wiederum nicht. Jene, die er nicht selbst herstellen kann, werden als essenzielle Aminosäuren bezeichnet und müssen über die Nahrung zugeführt werden.


Im menschlichen Körper erfüllen Aminosäuren zahlreiche wichtige Aufgaben. Sie sind beispielsweise beim Aufbau von Körpergeweben, wie Muskel- oder Bindegewebe beteiligt, werden aber auch für die Bildung von unseren Knochen oder Haaren benötigt. Für die Bildung von körpereigenen Proteinen sind sie ebenfalls unverzichtbar – und das sind nur einige wenige ihrer Funktionen.


Besonders proteinreiche Lebensmittel stellen Fleisch, Fisch, bestimmte Milchprodukte, Eier und Hülsenfrüchte dar.

Pflanzliche Lebensmittel enthalten mit Ausnahme der Hülsenfrüchte im Allgemeinen weniger Protein als tierische Lebensmittel. Durch die clevere Kombination von Nahrungsmitteln, kann allerdings der Wert der pflanzlichen Proteine für den menschlichen Körper gesteigert werden. Und diese Variante sollte aus gesundheitlicher, ökologischer und ethischer Sicht so oft wie möglich gewählt werden.


Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt eine tägliche Proteinzufuhr von 0,8 g pro Kilogramm Körpergewicht. Das ergibt für eine 75 kg schwere Person 60 g Protein am Tag.



Zimmermann, M.; Schurgast, H.; Burgerstein, U. P. (2018): Burgerstein Handbuch Nährstoffe. Vorbeugen und heilen durch ausgewogene Ernährung: Alles über Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente. 13. akt. u. erw. Aufl.. Stuttgart: TRIAS.*


Alle verwendeten Zitate bzw. Literaturquellen wurden mit Fußnoten und teilweise Verlinkungen kenntlich gemacht. Soweit Affiliate-Links verwendet wurden, wurden diese mit einem Sternchen* markiert. Zur rechtlichen Absicherung des Autors/der Autoren werden hiermit dennoch alle Verlinkungen und Erwähnungen als Werbung kenntlich gemacht.